VIRAL [de] INT’L SCANDAL False accusation puts a Pole into a cooko house

http://www.monitor-polski.pl/grzegorz-organek-nie-ma-juz-dostepu-do-telefonu-mamy-najgorsze-obawy/

Herr Gregor Organek, polnischer Staatsbuerger, wurde aufgrund einer Falschaussage, vom Amtsgericht Gelsenkirchen verurteilt und inder geschlossenen Abteilung der Evangelichen Kliniken Gelsenkircheh, am 16.7.2015, eingesperrt. Die Falschaussage wurde von seiner Schwester, Violett Organek-Kowarsch und deren Ehemann, Alexander Kowarsch, praeparirt. Beide, sind Angestelite der Organisation “Bundes Nachrichten Dienst”. Die Glaubwuerdigkeit dieser Personen wurde vom Gericht ueberprueft. Alle bisherigen Gerichtsbeschluesse, sind von den Richten NICHT unterschrieben! Dem internationalen Urkunden – und Ausweisgesetz nach, sollten sie mit leserlichem Vornamenund Familiennamen (keine Paraffe!) unterschrieben sein. Somit sind diese Beschluesse nichtig! Herr Organek verland von den Richtern des Amtsgericht Gelsenkirchen, staatliche, richterliche Urkunden, doch diese, wollen sie ihm nicht zeigen. Soaehnllich, wollen ihm die Aetzte der Evang. Kliniken, ihre staatlichen Zulassungen fuer die Ausuebung der Taetigkeit als Arzt, nicht vorlegen. Ebenso, verlangte Herr Organek von den Angestellten der Organisation “Polizei Gelsenkirchen”, nach den staatlichen Beamtenaus weisen, was von ihnen ignorient wurde – wie auch bereits vor 2 Jaheren , wo herr Organek boeswilling, aus diesem Grund, von den Angestellten der “Polizei Gelsenk”, in die geschlossene Abteilung der Evangelischen Kliniken GE, eingeliefert wurde. Damals, hat man ihn nach 2 Wochen frei gelassen, da Frau Gaby Siemund-Grosse, “Richterin” am Amtsgericht Gelsenkirchen, die Aerzte der Evang. Kliniken, ueber die rechtliche Situation in der Organisation “Bundes Republik Deutschland”, die seit Oktober 1990, beider UNO als Firmenkonsortium eingetragen ist, aufgeklaert hatte. Die Glaubwuerdigkeit der Schwester von G.Organek und deren Ehemann, ist nicht gegeben. Ihr Ehemann, Alexander Kowarsch, wurde vor ueber 2 Jahren einer Krebs-Operation am Gegirn unterzogen und neigt sehr stark zum soziopathischen Verhalten. Die Schwester von Herrn Organek, Violetta Organek-Kowarsch, ebenfalls stark soziopathisch veranlagt, neigte schon als Kind zum herrischen Verhakten gegenueber ihren 8 Jahre aelteren Bruder, Herr Gregor Organek, und anderen Personenaus ihrer Umgebung. Die Fachrichtung ihres Studiums als Architektin, die ihr Herr Gregor Organek al seines, mehrerer Vorsohlaege ans Herz Legen wollte, wo sie ihre soziopathischen Neigungen nicht ausleben koennte, hat sie nach weniger als zwei semester studienzeit, gegen Polizei-Hochschule getauscht. Die Bestrebung nach noch groesserer Macht ueber Andere, hat sie (nachdem ihr waehrend der Ausuebung des berufes als “Polizistin”, zwei mal mit einer waffe gedroht wurde),von der “Polizei”, zum “Bundes Nachrichten Dienst” getrieben, wo sie auch ihren jetzigen Ehemann kennen lernte. Obwohl die Aerzte der Evangelischen Kliniken GE, von Herrn Gregor Organek mehrere male ueber die rechtliche Lage in der “BRD”, und ueber die existierenden Gesetze – vor Allen die Menschen-Rechte aufgeklaert wurden und się bereits vor 2 Jahren von der “Richterin” Gaby Siemund-Grosse darueber unterrichtet wurden, stellen sie sich sturund stellen falsche Diagnosen zudern Gresundheits-Zustand von Herrn Gregor organek aus. Einer dieser Aerzte ist Johannes Pach. Seine Glaubwuerdigkeit ist stark anzuzveifeln. Ererpresst meinen Kollegen, der Informationen ueber Ein Verbrechen und den Ablauf der Gerchtsprozesse besitzt, welches von dem Vater des Joahannes Pach, begangen wurde. Der Vater von Herrn Jaohannes Pach, ebenfalls ein Arztinder Psychiatrie, totete vor ueber 35 Jahren einen Patienten mit der Reinigungsmittel – Jnjektion (“Mester proper”). Dank gutter Beziehungen in den hoeheren Positionen, konnte man Jahannes Pachs Vater Lediglich das Injizieren de Reinigungsmittels nachweisen, jedoch nicht das Aufziehen der Spritze. Ein anderer der Aarzte, die gegen Herrn Organek falsch berichten, ist Herr Smirnov, welcher vor noch nicht so langer Zeit, sehr stark alcohol-krank war und seine Sucht mit dem Diebstahl und dem Verkauf von verschreibungspflichtigen Medikamenten an Suechtige, und mit Ausstellen falscher rezepte, finanzierte. Die Vorgehensmenthoden der BRD – Aarzte sind oft Kriminell. Herr Gregor Organek und einpaar andere Inhaftierte der Evangelischen Kliniken GE waren Zeugen, wie die Patientin Hannelove Langenbach, eine alte Frau, von den Aerzten der Evangelische Kliniken GE mit Falschiformationen in Angst versetzt wurde und zur Bewilligung der operation am Brustkrebs gezwungen wurde. Frau H. Langenbach hat die erschliechene Bewilligung schriftlich widerrufen, was jedoch nur weitere Angstmacherei seitens der Evangelischen Kliniken GE – Aarzte und Betreuer ousloeste, bis Fr. H. Langenbach den psychischen Druck nicht aushielt und wieder die Operation bewilligte. Der Mensch wird hier als Geld bringende ware betrachtet. Die Menschemechte warden auf geschickte weise umgangen. Aerzte ohne Staatliche Zulassung und Richter ohne Staatliche, richterliche Urkunden, haten dieses Geschaeft am Laufen. Vor ca. 2 Monaten, wurde im Fahrstuhl der Evangelischen Kliniken GE, die Leiche eines Patienten gefunden, die seit 8 Tagen dort lag und keener der Aerzte und Pfleger, das Fehlen des Patienten bemerkte.

Die Aerzte der Evangelischen Kliniken GE, der Herrn Organek zwangsweise zugewiesene Betreuer und das Amtsgericht Gelsenkirchen, versushen jetst die Anordnung der Zwangs-Medikation durchzubringen – und das obwohl Herr Organek sich von Anfang an sehr ruhig verhaelt und keinerlei Anzeichen einer psychischen Erkrankung zeigt. Sie versuchen durch die Zwangs-Medikation, die Glaubwuedigkeit von Herrn Organek zu untergraben, damit er gegen sie, als Zeuge, nicht aussagen Kann und Keine rechtlichen Schvitte vornehmen Kann. Man verbietet Herrn Organek, ohne Zustimmung ung Zensur der Aerzte, Faxe abzuschicken und verweigert ihm die Moeglichkeit, einen unabhaengigen Rechtsanwalt zu finden und zu beauftragen.Ich fordere die sodortige Freilassung von Herrn Gregor Organek. Wor haben bereits die Medien informiert.

By piotrbein

https://piotrbein.net/about-me-o-mnie/